Meine Milch gibt es bald im Kühlregal
Wann und wo erfahrt ihr hier und auf unserem Instagram-Account.

In ZukuHnft... meine milch

BIO und so viel mehr!
Wir wollen reichhaltige und vielfältige Lebensräume für Mensch und Tier schaffen. Folgt und begleitet uns auf diesem spannenden Weg der Transformation. Gemeinsam packen wir das!

Wandel und die Systemüberwindung entsteht erst mit Aufklärung und einem Leuchtturm-Projekt als Beispiel

UNSERE VISION

Teil der Lösung sein

Gesellschaft und Landwirtschaft haben ein gemeinsames Zukunftsbild: Alle wollen auch in Zukunft gut, sicher und gesund leben können. Hierzu ist es notwendig, gesunde, also ausgeglichene Systeme zu fördern und zu pflegen. Das derzeitige System der Landwirtschaft und speziell das der Milcherzeugung ist krank, weil es ausschließlich wirtschaftlich motiviert ist. Gemeinsam bringen wir eine Transformation der landwirtschaftlichen Betriebe in Gang. Wir wandeln das System des „Immer billiger und immer mehr“ in ein System, in dem Bäuerinnen, Bauern und die Gesellschaft gemeinsam die Verantwortung übernehmen.

Im Dialog mit der Gesellschaft werden die notwendigen Handlungen und die dafür notwendigen Preise neu bestimmt. Durch die Überwindung des Diktats der Ökonomie bekommt die Ökologie und das Soziale den notwendigen Stellenwert, der dafür sorgt, dass Lebensmittel bedarfsgerecht und ökologisch nachhaltig erzeugt, fair gehandelt und bewusst konsumiert werden.

Kalb und Kuh bleiben zusammen, Kälber dürfen erwachsen werden.

Landwirte werden fair vergütet und können in den eigenen Betrieb investieren.

Klimaneutral plus bedeutet Erkenntnisse nutzen um eine positive Co2 Bilanz zu erzielen.

Kühe sind soziale Lebewesen und so sollten sie behandelt werden. Die natürlichen Bedürfnisse sollen gelebt werden.

Die Landwirtschaft denkt um. Die Gesellschaft trägt dazu bei, dass sie neue Wege bestreiten kann. Soziale Projekte können realisiert werden.

Die Umwelt ist von allen der Lebensraum. Verantwortung wird übernommen. Der ökologische Fußabdruck wird ermittelt und verbessert. Ziel: positive Bilanz Umweltbilanz!

1
Tierwohl

Schonende Nutzung, statt Ausbeutung und Verschleiß.

2
Gesellschaft

Wertschätzung bringt Verbraucher und Landwirte näher zusammen.

3
Klima

Ausgeglichenes Gleichgewicht Nachhaltigkeit

WIR WOLLEN

Sozial-ökologisches
Landwirtschaften

WAS SIND DIE PRAKTISCHEN GRUNDSÄTZE UNSERES LANDWIRTSCHAFTENS?

Am Anfang steht die kuhgebundene Kälberaufzucht: Das Kalb bleibt in der Säugezeit bei der Kuh. Die männlichen Kälber kommen danach in einen Partnerbetrieb in der Region – kein Export! Die Kälber dürfen groß werden: Verzicht auf Kalbfleischvermarktung. Die Kühe können auf die Weide gehen.

WAS SIND DIE GRUNDSÄTZE BEI UNSEREM VORGEHEN?

Sozial-ökologisches Landwirtschaften wird möglich durch einen Gesellschaftsvertrag zur Ernährung und eine starke Partnerschaft von Handel und Erzeugern zur Umsetzung dieses Vertrags. Es entstehen Kooperationen von Milchbetrieben mit Weideochsen-Mastbetrieben und Schlachtereien in der Region. „Meine Milch“ ist ein Leuchtturmprojekt für Milchbetriebe in anderen Regionen, um unser gemeinsames Zukunftsbild national umzusetzen.

Was tun wir?

Wir entwickeln ein Konzept, das es den Bäuerinnen und Bauern ermöglicht, ihre Liebe zur Natur zu leben und damit ihre Höfe erfolgreich zu entwickeln. Der Gesellschaft wird es ermöglicht, diesen Prozess mitzugestalten. Welche Produkte in Zukunft nachgefragt werden, wie sich junge Menschen ihre Umwelt und ihre Ernährung vorstellen, das formulieren in erster Linie die aufgeklärten Konsumentinnen und Konsumenten selbst. Wie diese Vorstellungen umgesetzt werden können, das formulieren die Bäuerinnen und Bauern. Dadurch ist die Gesellschaft im Zusammenwirken mit den Bäuerinnen und Bauern in der Lage, eine Wirtschaftsweise zu entwickeln, die die natürlichen Ressourcen bei der Nutzung nicht überfordert, sondern sie schützt und damit reichhaltige und vielfältige Lebensräume für Mensch und Tier schafft. Gleichzeitig entstehen durch dieses Vorgehen geschmackvolle Produkte in höchster Qualität, in ausreichender Menge und mit hoher Wertschöpfung, wodurch sich eine Win-Win-Situation für alle, auch für die Natur und die Tiere ergibt.

Unsere Qualitäts-Trinkmilch

Wir entwickeln und vermarkten – beginnend mit einer Trinkmilch – unter der Marke „Meine Milch“ Produkte, die von Bauernhöfen stammen, die sich unserer Philosophie einer sozial-ökologischen Marktwirtschaft angeschlossen haben und die diese Philosophie aktiv mitentwickeln und praktisch gestalten wollen.

FRANK LENZ

Unser Landwirt mit
Herz und Verstand

Unter fairen Bedingungen wollen wir transparent Mehrwerte für alle schaffen.

Frank Lenz

Eine kleine Geschichte von Frank Lenz, Milchbauer in der Altmark

Beim Ausbringen des chemischen Pflanzenschutzmittels entdeckte ich am Feldrand zwei Spaziergängerinnen. Ich fühlte mich nicht gut, obwohl ich mich an alle Regeln gehalten hatte. Ich stellte in Frage, ob ich das Richtige tue. Ein paar Tage später traf ich die beiden Frauen im Dorf. Wir kamen auf die Situation bei dem Spaziergang zu sprechen. Auch die beiden hatten sich nicht wohl gefühlt. Sie waren überrascht, dass ich damals so gedacht hatte wie sie und dass ich jetzt mit ihnen über mein Unbehagen sprach. Das löste Vertrauen aus, und wir stimmten darin überein, dass das abrupte Aufhören mit Spritzen auch keine Lösung ist. Es braucht einen Weg. Die gegenseitige Wertschätzung ist der Anfang. Gemeinsam mit der Gesellschaft Lösungen zu entwickeln, um nicht mehr spritzen zu müssen, ist der nächste Schritt.

Uns ist es wichtig, das der Wandel enkeltauglich und für die Zukunft ist.

Frank Lenz

Auf dem Hof von Frank und Anne leben viele Tiere:

350 Kühe
280 Rinder
6 Pferde
30 Schafe
20 Tauben
20 Hühner, 2 Hähne
6 Enten
5 Kaninchen
4 Katzen
und ein Hund

WER SIND WIR?

Das Team

Wir sind Milchbäuerinnen, Milchbauern und Menschen, die zusammen das Projekt „Meine Milch“ gegründet haben. Wir stehen dafür, dass Ökologie (der Schutz der Umwelt) und Soziales (das Wohl der Gesellschaft und der Tiere) in den wirtschaftlichen Konzepten mitgedacht werden. Uns verbindet die gleiche Haltung und Einstellung zur Natur und zu den Tieren. Natur und Tiere und das Soziale stellen wir in den Vordergrund. Die Ökonomie ist für uns ein Mittel zum Zweck, um unseren ökologischen und sozialen Werten Ausdruck zu verleihen.

Steckbrief ansehen
Frank Lenz Landwirt, Vorsitzender von MEG Milch Board, Gründungsmitglied und Vorstand der Allianz GLW Leuchtturm Projekt Mitglied meine milch

Steckbrief - Frank Lenz

Größte Stärke:
Begeisterung schaffen.

Motto
Denk weniger und fühl mehr.

Lieblings-Käse
Appenzeller

Spezialist/in für
Veränderungen

Besondere Kennzeichen
Ich habe kleine Ohren und trage nur bei äußerster Hitze kurze Kleidung.

Wichtigstes Equipment
Meine Augen und mein Herz.

MEINE MILCH bedeutet für mich,…
den persönlichen Wandel in der Praxis umzusetzen.

Ich bin Landwirt gworden, weil…
so unglaublich viel Potential in der Landwirtschaft steckt.

Bei MEINE MILCH ist mir wichtig, dass…
dieses Projekt den Bäuerinnen und Bauern einen Weg aufzeigt ihre Arbeit nach ihren Werten auszurichten und dabei wirtschaftlich erfolgreich zu sein.

Die schönste Bestätigung ist für mich, wenn
sich Menschen für eine Sache einsetzen und erleben wie es gelingt.

Worin sind unsere Teammitglieder gut?
Alle sind gut reflektiert, spüren die vielen Facetten vom Weg des Lebens und gehen ihn mit Freude und Leichtigkeit.

Steckbrief ansehen
Anne Lenz Examinierte Gesundheits- und Krankenpflegerin, Bäuerin, Mutter von vier Kindern, Leuchtturm Projekt Mitglied meine milch

Steckbrief - Anne Lenz

Größte Stärke:
Meine Leichtigkeit.

Motto
Happyness is Homemade.

Lieblings-Käse
Scharfer Max. Und vollkommen perfekt wäre er von meiner eigenen Käserei.

Spezialist/in für
Gute Laune und selbstgenähte Kleider.

Besondere Kennzeichen
Mutter von vier Kindern. Keiner kann Redewendungen so lustig verdrehen wie ich.

Wichtigstes Equipment
Meine Waschmaschine.

MEINE MILCH bedeutet für mich,…
eine große Chance.

Ich bin … gworden,…
Jetzt liegt mein Fokus auf unsere gemeinsamen Kinder. Sobald sie größer sind liegt mein Fokus wieder darauf, mit erstklassig biologischen Produkten aus meiner Heimat Menschen zu begeistern.

Bei MEINE MILCH ist mir wichtig, dass…
es den Bauern und Bäuerinnen eine wirtschaftliche Perspektive bietet und die Menschen sich mit diesem genialen Produkt identifizieren.

Die schönste Bestätigung ist für mich, wenn
wir beim Essen zusammensitzen, Quatsch machen und herzlich lachen.

Worin sind unsere Teammitglieder gut?
Sie ergreifen die Initiative und schaffen im Team eine große Veränderungskraft die mitreißt.

Steckbrief ansehen
Philipp Groteloh Rechtsanwalt, Geschäftsführer MEG Milch Board, erweitertes Team der Allianz GLW Leuchtturm Projekt Mitglied meine milch

Steckbrief - Philipp Groteloh

Größte Stärke:
Geht nicht, gibt´s nicht – und wenn doch, dann geht was Besseres.

Motto
Häng dich nicht an Kleinigkeiten auf und behalte den Überblick, sonst fährst du dich ganz schnell fest.

Lieblingsmilch
Vorzugsmilch vom Hof Weitenfeld.

Spezialist/in für
Lösungen, die verschiedene Interessen in Ausgleich bringen und Lasagne.

Besondere Kennzeichen
Seit meiner Geburt (!) trage ich dank meiner Omi den Spitznamen Pepe. Ansonsten versuche ich, Themen immer im richtigen Kontext zu diskutieren, damit keiner ohne Not an der falschen Kreuzung abbiegt.

Wichtigstes Equipment
Ich habe häufig Glück…

Wenn ich etwas sammeln würde, wären das…
Schlagzeuge (akustische und E-Drums). Aber ich bin leider kein Sammler.

MEINE MILCH bedeutet für mich,…
Menschen kennengelernt zu haben, die genauso ticken wie ich und anderen zu zeigen wollen, dass es funktioniert.

Bei MEINE MILCH ist mir wichtig, dass…
wir immer ehrlich, transparent und selbstkritisch bleiben.

Die schönste Bestätigung ist für mich, wenn
meine Familie das Projekt und den dahinerstehenden Anspruch unterstützt und wir gute Vorbilder für andere sein können.

Worin sind unsere Teammitglieder gut?
Ich glaube, dass es nicht ganz so wichtig ist, worin jeder Einzelne gut ist, sondern dass es darauf ankommt, dass wir zusammen gut sind. Wir sind ehrlich und glaubwürdig (Frank und Anne), kreativ und einzigartig (Corinna), umsichtig und entschlossen (Joachim), selbstkritisch und konkret (Stephan), in solchen Sachen erfahren und vernetzt (Stefanie) und wir sind Thema einer Masterarbeit (Anne Helene). Was braucht man mehr?

Steckbrief ansehen
Corinna Bushnell Staatl. geprüf. Maskenbildnerin, Onlineshop(s)-Gründerin, Tourismus und Kultur im Raum Meck.-Pomm., erweitertes Team der Allianz GLW Leuchtturm Projekt Mitglied meine milch

Steckbrief - Corinna Bushnell

Größte Stärke:
Sich in andere reinversetzen können

Motto
Träume kann man leben!

Lieblingsmilch
Im Kaffee

Spezialist/in für
Ausprobieren, neues lernen, Tatendrang

Besondere Kennzeichen
Laut lachen, steckt doch an!

Wichtigstes Equipment
Offenheit

Wenn ich etwas sammeln würde, wären das…
Band T-Shirts und witzige Sprüche-Postkarten

MEINE MILCH bedeutet für mich,…
Lösungen finden und umsetzen, auch wenn es vielleicht zunächst unmöglich klingt. Menschen aus unterschiedlichsten Bereichen und mit anderen Blickwinkeln kommen zusammen, um ein gemeinsames Ziel zu verfolgen. Es wird sich für einen respektvollen Umgang mit Mensch, Tier und Umwelt lohnen.

Bei MEINE MILCH ist mir wichtig, dass…
das wir uns weiterhin gegenseitig unterstützen und motivieren.

Die schönste Bestätigung ist für mich, wenn
sich immer mehr Menschen unseren Weg anschließen.

Worin sind unsere Teammitglieder gut?
Frank und Anne sind Bestreiter neuer, besserer Wege. Sie sind Zukunftsdenker und -Macher!
Philipp gibt immer Vollgas, rauscht voran und nimmt einen gern in seinem Windschatten mit. Er ist Motivationskünstler.
Joachim nimmt einen auf seine philosophische Reise mit- und das mit dem weltgrößten Lächeln.
Stefanie sagt das was andere denken, ist immer einen Schritt voraus. Das Herz ist bei ihr (für Mensch und Tier) ein starkes Werkzeug!
Stephan wartet den richtigen Zeitpunkt ab um dann alle mit Tiefe, Ideen und Herz zu beeindrucken.
Anne macht uns komplett und beleuchtet das Projekt von allen Seiten.

Steckbrief ansehen
Joachim Schaffer-Suchomel Dipl. Pädagoge, Coach und Autor, Gründungsmitglied der Allianz GLW und erster Vorsitzender Leuchtturm Projekt Mitglied meine milch

Steckbrief - Joachim Schaffer-Suchomel

Größte Stärke:
Optimismus

Motto
Vordenken ist zu früh, nachdenken zu spät. Fühlen ist jetzt!

Lieblings-Kuh
Holstein – Ich bin zugereister Holsteiner.

Besondere Kennzeichen
Ich kann über meine Witze auch lachen, wenn niemand mit lacht.

Wichtigstes Equipment
Das Positive hinter Negativem erkennen.

MEINE MILCH bedeutet für mich,…
Agrarwende

Ich bin Coach und Berater geworden, …
weil mir Menschen am Herzen liegen.

Bei MEINE MILCH ist mir wichtig, dass…
wir unsere Vision nicht aus den Augen verlieren und Kompromissen opfern.

Die schönste Bestätigung ist für mich, wenn
wenn wir gemeinsam lachen und Erfolge feiern können.

Worin sind unsere Teammitglieder gut?
Es sind alles Visionäre, Optimisten und Realisten!

Steckbrief ansehen
Stefanie Pöpken Diplom Agraringenieurin, früher Fachreferentin für landwirtschaftliche Nutztierhaltung bei PROVIEH e.V., jetzt freie Beraterin im Bereich Farm Animal Welfare., erweitertes Team der Allianz GLW

Steckbrief - Stefanie Pöpken

Größte Stärke:
Schmiedet immer Pläne, wenn eine Sache nicht funktioniert, geht’s weiter mit dem nächsten Plan

Motto
Höre nie auf anzufangen, fange nie an aufzuhören.

Lieblings-Kuh
Sie hieß Muh und war die erste Kuh, die ich gestriegelt und gebürstet habe.

Spezialist/in für
Ich bringe gerne Leute zusammen. Netzwerke aufbauen, neue Menschen kennenlernen

Besondere Kennzeichen
hat ein großes Weltretter-Herz

Wichtigstes Equipment
Empathie und Respekt allen Lebewesen gegenüber

MEINE MILCH bedeutet für mich,…
die Erfüllung von drei essentiellen Zukunftsthemen: Tierwohl, Umweltschutz und faire Bezahlung für die Landwirtschaft

 Ich bin Agrarwissenschaftlerin geworden, weil…
ich in die Entwicklungshilfe wollte. Und genau da bin ich auch angekommen. In der Entwicklung neuer Konzepte zur Existenzsicherung der Landwirte*innen unter Berücksichtigung der arttypischen Verhaltensweisen der Tier und des ressourcenschonenden Einsatzes von Umwelt und Klima.

Bei MEINE MILCH ist mir wichtig, dass…
wir transparent und nachvollziehbar arbeiten.

Die schönste Bestätigung ist für mich, wenn
am Ende die Verbraucher “meine milch” mit ihrem Kauf wertschätzen.

Steckbrief ansehen
Stephan Palkowitsch Landwirt und Vorstandsvorsitzender Maschinenring Oberland, Gründungsmitglied der Allianz GLW Leuchtturm Projekt Mitglied meine milch

Steckbrief - Stephan Palkowitsch

Größte Stärke:
Ich sehe immer das ganz Große. Deshalb kann ich mir das ganze Universum vorstellen, finde aber die Butter nicht.

Motto
Lasst uns die Welt verändern!

Lieblings-Kuh
Byzanz

Spezialist/in für
Landwirtinnen und Landwirte zusammenbringen, um sich auf den Weg zu machen.

Besondere Kennzeichen
Ich kleide mich immer schwarz und bin gleichzeitig größter Fan meiner bunten Herde.

Wichtigstes Equipment
unendliche Neugier

MEINE MILCH bedeutet für mich,…
Einen Leuchtturm zu bauen, der die Sehnsucht der Bauernschaft und der Gesellschaft so richtig trifft.

Ich bin Bauer und Berater geworden, weil …
ich gut im Rechnen bin und gut im Beraten, aber ohne meine Tiere völlig durchdrehen würde.

Bei MEINE MILCH ist mir wichtig, dass…
wir mutig und voller Leidenschaft immer mehr Menschen und Unternehmen dafür gewinnen.

Die schönste Bestätigung ist für mich, wenn
die Menschen leuchtende Augen bekommen, es den Tieren und der Natur dadurch richtig gut geht, Geld verdient wird und wir immer wieder Grund zum Feiern haben.

Worin sind unsere Teammitglieder gut?
Frank schafft es unglaublich gut, Menschen zu bewegen und ihre Emotionen zu wecken, indem er ihre Sprache spricht.
Philipp durchdringt perfekt das komplexeste System mit unglaublicher Leichtigkeit und Freude.
Corinna sprüht vor Kreativität und Ideen und zündet ein Feuerwerk nach dem anderen.

Steckbrief ansehen
Anne Helene Ahrend Studentin der Agrarwissenschaften, Leuchtturm Projekt Mitglied meine milch

Steckbrief - Anne Helene Ahrend

Größte Stärke:
Begeisterungsfähigkeit, lebensfroher Optimismus

Motto
Act now, there is no Planet B!
Probieren wir es aus, das wird gut!

Lieblings-Käse
Obatzer, Pfeffer-Käse aus der Kintra-Käserei

Spezialist/in für
Herzlichkeit, Sauerteig-Brote

Besondere Kennzeichen
Cowboygang und ein umarmendes Lächeln

Wichtigstes Equipment
ein wunderbares Netzwerk aus Menschen, die auf jede Frage eine Antwort haben, mein Fahrrad und mein Sauerteig-Starter

Wenn ich etwas sammeln würde, wären das…
gute Musik, Sonnenaufgänge und Rezepte aus aller Welt

MEINE MILCH bedeutet für mich,…
Ein Projekt, dass im Kleinen beginnt den so dringend benötigten Wandel herbeizuführen, den unsere Welt zum überleben braucht.
Ein Projekt, das zeigt wie es anders geht. Irgendwer muss vorausgehen, sonst bleibt alles wie es ist.

Ich bin Landwirtin geworden, weil …
es der vielfältigste Beruf ist, den ich kenne.

Bei MEINE MILCH ist mir wichtig, dass…
wir gemeinsam unsere Stärken bündeln, um scheinbar riesige Herausforderungen meistern.

Die schönste Bestätigung ist für mich, wenn
auf anderen Menschen zu treffen, die mit der gleichen Motivation für eine Sache kämpfen.

Worin sind unsere Teammitglieder gut?
Frank reißt mit seinem Optimismus alle mit und gibt uns das Gefühl, dass alles möglich ist.

Corinna und Philipp, euch kenne leider noch nicht so gut, deshalb möchte ich mir dazu keine Meinung anmaßen.

Mein Eindruck ist aber das Corinna frischen Wind aus anderen Branchen mitbringt und den Blick weit über den Tellerrand schweifen lässt.
Und Philipp scheint ein guter Moderator und Analyst zu sein.

Steckbrief ansehen
Du bist ein starker Partner? Dann werde Teil unseres Teams! Mit Dir an unserer Seite geht´s zum nächsten Level.

Steckbrief - Du bist ein starker Partner?

Presse

Aus den Medien

Beitrag in der Sendung Plan B im ZDF

Die gute Milch

“Cappuccino, Butter, Käsebrot: Überall steckt Milch drin. Die darf ruhig ein bisschen mehr kosten: Verbraucher legen zunehmend Wert auf faire Löhne für Bauern, Tierwohl und die Ökobilanz.”

Im TV-Programm: ZDF, 14.11.2020, 17:35 – 18:05

Video in der Mediathek hier ansehen:
www.zdf.de/gesellschaft/plan-b/plan-b-die-gute-milch-100.html

5-teilige Doku-Reihe vom mdr

Das Dorf – Landleben in der Altmark

“In Schinne, einem kleinen Dorf im Norden der Altmark… Für die Kühe von Landwirt Frank Lenz bedeutet der Frühling vor allem frische Luft. Nach 6 Monaten im Stall werden sie auf die Weide gelassen. Für die Mitarbeiter des Betriebes ist es nicht leicht, den Freiheitsdrang der Kühe im Zaum zu halten.

Auf einem der großen, alten Bauernhöfe, die die langgezogene Dorfstraße säumen, lebt Familie Lenz. In der 11. Generation Milchbauern, betreibt Frank Lenz (40) gemeinsam mit seiner Frau Anne einen traditionellen Hof mit modernen Stallanlagen für ca. 700 Milchkühe. Auch die “Altbauern” Elke und Jürgen Lenz arbeiten nach wie vor auf dem Bauernhof. Sie haben vor einigen Jahren die Landwirtschaft mit Kühen, eigener Futterherstellung, Biogas- und Photovoltaikanlage und großem Hof an den Sohn übergeben. Der will einiges anders machen. Die vier jüngsten Sprösslinge der Familie, Karl, Ida, Konrad und Alva kennen im Dorf jeden Winkel und wachsen ganz selbstverständlich mit den Tieren auf dem großen Hof und im Stall auf.

Kindern das Landleben und die Landwirtschaft nahe zu bringen, ist eines der Lieblingsprojekte der Familie Lenz. Regelmäßig laden sie deshalb Kindergruppen auf den Hof ein, um einen Tag mit Pferden, Hühnern, Gänsen, Schafen, einem Schwein, Katzen und natürlich den Kühen zu verbringen. Doch das Landleben mit seinem Rhythmus fordert viel von der Familie und allen anderen Bauern hier. Trockenheit und Milchpreise bringen traditionelle Strukturen in Gefahr.”

Die fünfteilige Doku-Reihe gewährt einen Einblick in das dörfliche Leben von Schinne und begleitet die Bewohner bei ihren täglichen Herausforderungen.”

Teil 1 hier ansehen (ab Minute 6):
www.mdr.de/video/mdr-videos/reportagen-dokus/video-unser-dorf-doku-folge-eins100.html

Teil 2 hier ansehen:
www.mdr.de/video/mdr-videos/reportagen-dokus/video-unser-dorf-doku-folge-zwei-100.html

Teil 3 hier ansehen:
www.mdr.de/video/mdr-videos/reportagen-dokus/video-unser-dorf-doku-folge-drei-100.html

Teil 4 hier ansehen:
www.mdr.de/video/mdr-videos/reportagen-dokus/video-unser-dorf-doku-folge-vier-100.html

Teil 5 hier ansehen:
www.mdr.de/video/mdr-videos/reportagen-dokus/video-unser-dorf-doku-folge-fuenf-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Artikel az-online.de vom 02.06.17

Schinner Landwirt geht neuen Weg

KONTAKT

Wir helfen gerne

Schreibe Corinna eine Nachricht
corinna@meinemilch.com

deine milch UG
GS Dr. Philipp Groteloh
Am Kirchensee 19
19246 Zarrentin am Schaalsee






    Fragen und Antworten

    Weitere Informationen zu unserem Projekt und
    Antworten auf häufige Fragen findest du hier:

    Zu Fragen und Antworten

    In ZukuHnft...
    meine milch